97-24-09

Foto Gert Paul

Dieser Wagen wurde nach seiner Ausmusterung 1965 von der Reichsbahn an das Kühlschrankwerk des VEB dkk Scharfenstein nach Niederschmiedeberg verkauft; dort entfernten die Beschäftigten des Werkes den Drehschemel und versahen den Zweiachser mit einem kastenförmigen Aufbau. Damit kam er etwa zehn Jahre lang als Werkwagen Nr. 8 zwischen dem Reichsbahnbahnhof Niederschmiedeberg und dem Werksgelände zum Einsatz. Nach seiner Abstellung bekam er um 1977 auf seinem Blechaufbau mit Farbe die Inventarnummer 16 angeschrieben.
1978 wurde er an das Museum abgegeben und dort wieder in sein Ursprungsaussehen zurückversetzt und ist seitdem im Freigelände ausgestellt.

Bemerkenswert ist noch die Tatsache, das er auf der abgewandten Seite noch Achslagerdeckel mit der Aufschrift „K.Sächs.Sts.E.B.“ besitzt, während auf der im Bild vorderen Seite solche mit der Aufschrift „DR“ angebracht sind. Desweiteren hat er im Gegensatz zu 97-24-11 keine Einachsdrehgestelle, sondern starre Achsen.

weiter zu 97-24-11