979-003

2013 - neue Farbe und eine neue Beschriftung,

die einen brauchbaren Kompromiss darstellt. Foto Gert Paul

Ursprünglich ausgestattet mit der Heberleinbremse, wurde zwischenzeitlich die Körtingbremse installiert. Ebenso wie die Trichterkupplung blieben im Original erhalten die Gasbeleuchtung sowie die Ofenheizung.
Weitere bekannte Daten sind: ab 1957 diente der Wagen als BdW (Mannschaftswagen); im weiteren diente er als Begleitwagen für den, ebenfalls in unserem Museum erhaltenen, Unkraut-Sprengwagen. Die Ausserdienststellung erfolgte am 27.04.1969.
Am 02.03.1976 wurde er, aus Oschatz kommend, in unser Museum gebracht.

2003 wurde der Wagen in die Marienberger Werkstätten der BVO zwecks Generalrestaurierung verbracht; die voraussichtlichen Kosten überstiegen aber die Mittel des Museums. Am 04.12.04 wurde er nach Rittersgrün zurückgebracht. Nach den fast zwei Jahren Standzeit ohne jede Pflegearbeit und nach Transportschäden, die zu Feuchtigkeit im Inneren führte, wurde sofort mit den Arbeiten zur Substanzsicherung begonnen. In den folgenden Jahren wurde der Wagenkasten fast komplett neu aufgebaut und äußerlich mit dem korrekten Farbanstrich versehen. Lediglich die Inneneinrichtung ist immer noch nicht wiederhergestellt.

Eine Aufnahme während des Aufbaues im Museumsdepot

Foto Gert Paul

Foto Gert Paul

Weiter zum 970-328