97-25-16

Aufnahme Sven Hoyer

Das noch mit Heberleinbremse versehene Fahrzeug kam 1993 aus Jöhstadt im Tausch gegen 97-25-36 nach Rittersgrün. Zuvor hatten Mitglieder der IG Preßnitztalbahn den 97-25-16 in Jöhstadt äußerlich aufgearbeitet. Zu Reichsbahnzeiten war dieser HH zuletzt in Mügeln im Einsatz. Dort 1969 ausgemustert, wurde er vor 1987 wieder in den Betriebsbestand übernommen, um dann 1992 endgültig ausgemustert und nach Jöhstadt verkauft zu werden.

Vor einigen Jahren diente er bei Bahnhofsfesten, mit einem Anbau versehen und ohne Drehschemel, oft als Bühne.

Bei einer Tagung der IG Wagen im Jahr 2009 entdeckten die Eisenbahnfreunde am Rahmen des Wagens die Schlagzahl 8045. Das war die dem Wagen von der DRG im Jahr 1927 zugewiesene Betriebsnummer. Doch diese gehört eigentlich zum späteren 97-25-58. Demnach haben diese beiden Wagen in der DDR-Zeit einmal ihre Identität getauscht!
Das heißt, dass der heute in Rittersgrün vorhandene HH die Nummer 97-25-16 in Zweitbesetzung trägt. Er wurde 1922 als sächsischer HH 3178K von der Firma Schumann in Zwickau gebaut, von der DRG als K8045 geführt und in der DDR später in 7.8045 bzw. 97-25-58 (Erstbesetzung) umgezeichnet. In Rittersgrün wird der Vierachser als 97-25-16 (Zweitbesetzung) ausgestellt.

weiter zu 97-27-04