97-24-13

Foto Gert Paul

Der letzte Einsatz dieses Wagens fand auf der Strecke Wilkau-Haßlau – Kirchberg statt; dann wurde auch er an das DKK Niederschmiedeberg verkauft und im Pack 1978 nach Rittersgrün abgegeben.

1995 wurden die beiden anderen Drehschemel als Pärchen wieder aufgearbeitet; dieser Wagen stand noch jahrelang auf dem Damm hinter den Schuppen.

Als der Wiederaufbau des Schweta-Kastens begann, gab es Überlegungen, diesen Drehschemel als Unterteil zu nutzen; 2004 wurde deshalb auch er aufgearbeitet und 2006 wurde der Wagenkasten, allerdings nicht passend, sondern auf Schwellen aufgesetzt.

2017 wurde der Rahmen seiner Anbauten beraubt und verbleibt als Schaustück im Museumsbestand.

weiter zu 97-25-58