K.1942

Foto Gert Paul

Auch dieser Wagen, von der Reichsbahn ab 1951 als 97-18-51 geführt und zuletzt in Wolkenstein seit 1967 als Bahnhofswagen genutzt, kam mit dem Museumszug am 15.01.1972 ins Museum. Wagenmeister Klaus Schreyer war bei der Umsetzung sehr hilfreich. Ausgestattet mit Heberleinbremse und Trichterkupplung, wurden 1981/82 die Bordwände komplett erneuert. 1996 erfolgte eine zweite Restaurationsmassnahme, bei der dann auch die Haltegriffe wieder an die richtige Position angebracht wurden.
Seine letzte Beschriftung erfolgte 2003 als Erstausführung mit der Nummer K 1942.

weiter zu 97-09-78